Alle


Frauenpower …

… beim Tanzsportzentrum.

Bei der Jahreshauptversammlung übergab Obmann Ernst Niedermoser die Führung des Clubs in Frauenhände. Zukünftig liegen die Geschicke des Vereins in den Händen von Renate Kalra (Obfrau), Irene Koelewijn-Dickhoff (Kassierin) und Sarah Ebster (Schriftführerin). Heidi und Horst Felsch gründeten im Jahr 2002 das Tanzsportzentrum. Das Interesse – vor allem bei der Jugend – war riesig. Ernst Übernahm die Führung des Vereins vor vier Jahren. Der Tänzer aus Going  brachte mit seinem Team und neuem Programm viel Schwung in den Verein und einen Höchststand an aktiven Mitgliedern. Der Vorstand des TSZ bedankt sich bei Obmann Ernst Niedermoser für die hervorragende Führung und wünscht ihm alles Liebe und Gute für die Zukunft.


Tanz‘ dich fit!

Nach der Corona bedingten Tanzpause starten wir mit viel Schwung und Optimismus in das neue Vereinsjahr. Ab Mitte September bietet das Tanzsportzentrum Pillerseetal ein buntes Programm zum Mitmachen für Jung und Alt. Bewegung zu Musik macht Freude und ist gesund für Körper und Geist. Ob Paartanz, Zumba, Yoga, Tanzfrüherziehung, Modern Dance oder Fitness auf dem Trampolin (World Jumping) – unser Angebot begeistert von 3-99 Jahren. Das Erarbeiten von coolen Choreographien in unseren Trainingslokalen in Fieberbrunn, St. Jakob und Hochfilzen fordert den Geist, schult den Gleichgewichtssinn, verbessert die Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer und macht viel Spaß. Einfach vorbeikommen! Schnuppern ist kostenlos. Mit nur einem Mitgliedsbeitrag ist die Nutzung des gesamten Angebots möglich!


Clubinfo

Wir bitten um euer Verständnis, dass ihr so lange auf eine Info von uns gewartet habt. Interne Neuformierungen und Coronakrise erschweren den Informationsfluss und die Planung.

Die wichtigsten Neuigkeiten in Kürze: Wir haben im Vorstand eine Ermäßigung auf den Mitgliedsbeitrag für das nächste Jahr angedacht. Falls Gruppen auf Grund der Saalsperre im Sozialzentrum Pillerseetal nicht zustande kommen, werden wir eine andere Lösung finden. Die Gemeinde Fieberbrunn gibt uns Anfang September Bescheid, wann und ob die Saalsperre aufgehoben wird. Eine Ausweichmöglichkeit ist hier in Arbeit. Ihr seht also, es tut sich einiges bei uns und bei manchen Sachen müssen leider auch wir uns gedulden.

Zusammengefasst heißt das: wir melden uns verlässlich Anfang/Mitte September, sobald wir Klarheit haben.

Wir wünschen euch einen erholsamen, coronafreien Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen im Herbst!


Horst’s 80. Geburtstag

Ehrenobmann Horst Felsch schrieb:

Danke für die ganz speziellen Glückwünsche zu meinem 80. Geburtstag!

Am 19.6.2020 begrüßten mich in Virgen Renate Kalra und Ernst Niedermoser mit einem Blumenstrauß bestehend aus 80 (!) Rosen. Beigefügt war eine Karte mit 80 Unterschriften ehemaliger Tänzerinnen und Tänzern sowie deren Eltern.

Liebe Renate, danke für die großartige Idee. Ich kann mir vorstellen wie schwierig es war, diese Unterschriften zu erhalten und wie oft diese Karte hin- und hergeschickt wurde.

Mit diesen Unterschriften habe ich besonders viel Freude, denn bei  jedem Namen entsteht sofort ein lebendiges Bild vor mir und wunderbare Erinnerungen werden wach!

Mit 80 stelle ich mir aber auch die kritische Frage: hast Du in Deinem Leben auch tänzerisch etwas geschaffen, das Bestand hat und weiterleben wird?

Gemeinsam mit meiner Heidi haben wir 1997 den Tanzsportclub HIB Saalfelden gegründet. Mit seinem jetzigen Obmann Herrn Mag. Thomas Wieser zählt dieser Club zu den aktivsten im Land Salzburg. 2019 wurde sogar die österreichische Staatsmeisterschaft in Zell am See organisiert.

2002 folgte die Gründung des Tanzsportzentrums Pillerseetal. Acht Jahre später hatten wir bereits 170 Mitglieder und waren somit der mitgliedsstärkste Tanzsportclub in Tirol. Mein Nachfolger Ernst Niedermoser hat mit viel persönlichem Einsatz und in guter Zusammenarbeit mit seinem Vorstand dieses hohe Niveau halten können. Und – es kamen auch viele neue Ideen dazu!

2012 konnte ich meine Erfahrungen bei der Gründung der Brixentaler Tänzer einbringen. Dank Trixi und Fritz Thaler lebt auch dieser Club weiter!

Sind das Dinge, die bleiben werden? Ja, ich glaube daran!

Ich widme diese Gedanken meiner Frau Heidi, die bei allem, was wir tänzerisch unternommen haben, die Ideen-und Kraftquelle war.